In diesem Beitrag stelle ich die zum letzten Quilt-Sommer 2021 fertig gewordenen Charity-Quilts vor. Allgemein hat sich das schon fast traditionelle Restevernähen in den beiden letzten Jahren sehr zäh gestaltet, da die gemeinsame Zeit sehr beschränkt war. Zusätzlich musste ich noch eine organisatorische Änderung vornehmen, bis Ende 2020 habe ich meine Quilts immer an die Organisation „Weserbergländer Herzen helfen“ gespendet. Dies war mir aber ab diesem Zeitpunkt, aus privaten Gründen nicht mehr möglich, so dass ich über Facebook auf die Gruppe „Annettes Quiltbox“ gestoßen bin, die eine Reihe verschiedener Abnehmer aus den unterschiedlichsten Bereichen mit „genadelten“ Spenden versorgt. Die hier gezeigten Quilts sind alle an das Zwerg-Nase-Zentrum in Wiesbaden gegangen.

Broken Sash Quilt

Die Idee zu diesem Quilt entstand beim Durchblättern alter Quilt-Hefte. Durch die freie Kombination der Stoffe miteinander bei nur einer „Regel“: Hell meats Dunkel beziehungsweise andersherum, ergab sich eine gute Gelegenheit meine Restekiste zu plündern. Also eigentlich ein Broken Stash Quilt. Mittlerweile bin ich überzeugt davon, dass es praktisch unmöglich ist diese Kiste auf null zu reduzieren, aber ich gebe mir Mühe.

Gleichzeitig bot sich eine Möglichkeit mal wieder mein Accuquilt Go! Schneidesystem einzusetzen. Ich habe die Mix & Match Box in mehreren Größen und das zu Grunde liegende „Square in a Square“ Block gehört zur Grundausstattung. So waren die benötigten Patches sehr schnell geschnitten …. die Reste wanderten wieder in die Kiste.  Genäht war das Top, durch die bereits angeschnittenen Ecken, sehr schnell.

Gequiltet wurde das Muster Allium, eines meiner Lieblingsmuster, da es sich für fast jede Quilt eignet.

Broken Eggs Quilt

Die Idee zu diesem Quilt entstand in meiner Mittwoch-Quiltgruppe als die Kursleiterin ein Schablonen-Set aus dem, mittlerweile auch dauerhaft geschlossenem, Quilthouse Hamburg vorstellte. Von der Grundform ein Drunkard Path , jedoch eiförmig in die Länge gezogen eine interessante, ungewöhnliche Form.

Der Hauptstoff, ein dicht gewebter Baumwollsatin, wartete schon eine Weile auf seinen Einsatz. Die Beistoffe zur Ergänzung habe ich bei Quilt-Cabin in Dortmund gekauft.

Die Anordnung der einzelnen Patches erfolgte in vielfacher Version gemäß der Vorlage. Wer einen Drunkard Path nähen kann wird auch mit dieser Abart keine Probleme haben.

Gequiltet wurde das Top mit dem Muster „Modern Texture“, das ich seit einigen Jahren in meinem Portfolio habe und immer mal wieder gerne einsetze.

Two Broken Squares

Die beiden letzten Quilts dieses Turnusses sind Tops mit gemischten Quadraten. Ich habe alle Reste mit Hilfe meines Accuquilt Systems verschnitten und nachdem die Kiste leer war zu weiteren Quadraten und zwei Tops zusammengenäht. Da die von mir verwendeten Vliese in der Regel eine Breite von 1.50 m haben, orientiere ich mich bei den Größen meiner Quilts gerne für die Breite an diesem Wert.

Gequiltet wurde der eine mit dem Muster „Starletts“ der andere mit dem Muster „Ginger Hearts“, welches ich auch gerne für Hochzeitsquilts einsetze.

Leave a Reply

4 + 2 =

Übersetzen »